Kaufen
0
Ihr Einkaufswagen ist leer

Fügen Sie etwas hinzu, um mich glücklich zu machen :)

Jetzt kaufen

Schulterschmerzen

Schulterschmerzen finden sich fast in allen Altersgruppen und bei beiden Geschlechtern. Manchmal treten die Schmerzen in der Schulter akut auf, zum Beispiel beim Sport oder nach dem Heben einer schweren Last. Andere Menschen leiden unter chronischen Schulterschmerzen, etwa aufgrund von Gelenkverschleiß. Unabhängig von ihrer Ursache können Schulterschmerzen das Alltagsleben deutlich beeinträchtigen. Lesen Sie hier alles Wichtige zu Ursachen und Behandlung von Schulterschmerzen.

Kurzübersicht

  • Beschreibung
  • Akute oder chronische Schmerzen in der Schulterregion, evtl. mit weiteren Symptomen wie eingeschränkter Beweglichkeit von Schulter und Arm.

  • Ursachen
  • Z.B. Sehnenentzündung oder -verletzung, Schleimbeutelentzündung, chronische Muskelverspannung, Knochenbruch, Nervenschädigung, Impingement-Syndrom, Gelenkverschleiß (Arthrose), Schultersteife ("frozen shoulder"), rheumatische Erkrankungen, Fibromyalgie, Karpaltunnelsyndrom, Neuroborreliose, Gürtelrose, Gallenkolik, Herzinfarkt.

  • Diagnostk
  • Erhebung der Krankengeschichte im Arzt-Patient-Gespräch, körperliche und orthopädische Untersuchungen, ggf. noch andere Untersuchungen (neurologische Untersuchung, Bluttests, Gelenkpunktion, Ultraschall, Kernspintomografie, Computertomographie).

  • Therapie
  • Abhängig von Schwere und Ursache der Beschwerden, z.B. Schmerzmittel, Physiotherapie, Kälte-/Wärmebehandlung, alternative Heilmethoden (wie Akupunktur, Heilpflanzen), gezieltes Training der Schulterpartie, Operation.

    Akute vs. chronische Schulterschmerzen

    Schulterschmerzen sind Beschwerden in der Schulterregion, die manchmal in den Oberarm oder Hals ausstrahlen. Mediziner unterscheiden zwischen akuten und chronischen Schulterschmerzen:

    • Akute Schulterschmerzen treten plötzlich auf, etwa nach einem Unfall oder Sturz auf die Schulter oder den Arm. Grund ist zum Beispiel ein Bizepssehnenriss, eine ausgekugelte Schulter oder ein Oberarmbruch.

    • Chronische Schulterschmerzen entwickeln sich schleichend und können sehr hartnäckig sein. Sie werden zum Beispiel durch Gelenkverschleiß (Arthrose), Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule oder Schultersteife verursacht.

    Bemerkbar machen sich die Schulterschmerzen auf unterschiedliche Weise - die Symptome variieren je nach Ursache. So kann es wehtun, wenn Betroffene den Arm abspreizen oder seitlich heben. Oft tritt auch ein Schmerz beim Liegen auf, sodass es für betroffene Patienten manchmal schwierig ist, eine bequeme und schmerzfreie Schlafposition zu finden. In einigen Fällen von Schulterschmerzen ist auch die Beweglichkeit des Schultergelenks merklich eingeschränkt, das Gelenk versteift („frozen shoulder“).

    Quelle: NetDoktor: Schulterschmerzen